Startseite » Katalog » Unsere AGB's
 
Kategorien

 
Willkommen zurück!
eMail-Adresse:
Passwort:

Passwort vergessen?


Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

 
Zahlungswege
PayPal-Bezahlmethoden-Logo
 
 

Suche
 
 

Erweiterte Suche »

 
Newsletter Anmeldung
eMail-Adresse


 
Mehr über...

 
Neue Artikel

 
Kalender Erich Bitter - Fahrzeuge, Modelle, Prototypen 2010
Kalender Erich Bitter - Fahrzeuge, Modelle, Prototypen 2010

15,00 EUR
incl. 19 % UST exkl.


 
Schnellkauf
Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

 
Bestseller
01.
Kalender Erich Bitter - Fahrzeuge, Modelle, Prototypen 2010
15,00 EUR
incl. 19 % UST exkl.

 
Informationen

 
Versand
 
 

 
Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss
Ihr Vertragspartner für alle Bestellungen ist media-ruhr.de Matthias Göbel, Kronprinzenstraße 140, 44135 Dortmund.

Bei unserem Internetangebot handelt es sich nicht um ein Angebot im Rechtssinne, sondern eine Einladung zum Angebot. Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Ihre Bestellung wird verbindlich ausgelöst, wenn Sie den Button „Bestellung absenden“ anklicken. Unmittelbar danach erhalten Sie eine E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung, die noch keine Annahme Ihres Kaufangebots darstellt. Die Annahme Ihrer Bestellung und damit auch das Zustandekommen des Vertrags erfolgt durch Lieferung der Ware.
Bestellungen können ausschließlich in deutscher Sprache erfolgen. Wir versenden ausschließlich an Lieferadressen innerhalb Deutschlands. Bitte beachten Sie, dass die Rechnungsanschrift ebenfalls im Inland liegen muss.
Wir sind nicht Vertragspartner von Kaufverträgen, die Sie über fremde Seiten abschließen, zu denen wir den Zugang über einen Link lediglich vermitteln. Für diese Bestellungen gelten die Konditionen des jeweiligen Anbieters.

2. Beförderung/Lieferzeit
Sie erhalten Ihre Bestellung nach Möglichkeit in einer einzigen Sendung. Dies gilt nicht, wenn Ihre Bestellung Artikel enthält, die getrennt verpackt bzw. durch unterschiedliche Verkehrsträger befördert werden müssen oder erst zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar sind. Dadurch entstehen Ihnen keine Nachteile; die zusätzlichen Porto- und Verpackungskosten übernimmt die media-ruhr.de. Unsere Regellieferzeit beträgt ca. 14 Werktage, Ausnahmen sind auf der jeweiligen Produktseite angegeben. Sollten wir um eine Anzahlung oder Vorauszahlung bitten, können sich die Liefertermine verschieben. Sollte ein Artikel einmal nicht lieferbar sein, informieren wir Sie auf der Rechnung oder Sie erhalten eine schriftliche Benachrichtigung.

3. Versandkosten
Unsere Versandkosten berechnen sich pro Auftrag. Ausführliche Informationen zur Höhe der jeweiligen Versandkosten finden Sie im Menü unter „Liefer und Versandkosten“.

4. Preisangaben/Zahlungsmöglichkeiten/Eigentumsvorbehalt
Alle Preisangaben enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und verstehen sich zuzüglich Versandkosten. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der media-ruhr.de. Es bestehen folgende Zahlungsarten:

- Vorauszahlung / Überweisung
Bitte leisten Sie die jeweilige Zahlung innerhalb von 8 Tagen nach Aufforderung. Sollte die Zahlung zu einem späteren Zeitpunkt bei uns eingehen, ist nicht sichergestellt, dass wir die bestellte Ware noch vorrätig haben. Im Fall der Nichtverfügbarkeit wird Ihnen die Zahlung selbstverständlich erstattet. Ansonsten werden wir Ihnen unmittelbar nach Zahlungseingang die Ware zukommen lassen.

- Zahlung per PayPal mit Kreditkarte / GiroPay /EC-Karte
Sie können auch ganz bequem und sicher per PayPal mit den Ihrer Kreditkarte, ihrer EC-Karte oder per Giro Pay bezahlen: Bei Bestellung und Zahlungsabwicklung wird Ihr Giro- oder Kartenkonto mit dem Rechnungsbetrag belastet.

- Lieferung per Nachnahme
Sie bestellen Ihre gewünschte Ware und bezahlen bei unserem Logistikpartner wenn die Ware bei Ihnen eintrifft. Ggf. fallen zusätzlich Nachnahmegebühren an. Hierüber werden Sie im einzelnen Bestellvorgang informiert.

5. Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Wenn die von Ihnen bestellte Ware für Ihre eigene gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit verwendet wird, verjähren Ihre Ansprüche aus den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen in einem Jahr. Etwaige Garantien des jeweiligen Herstellers oder der media-ruhr.de lassen die Gewährleistungs-bestimmungen unberührt.

Im Gewährleistungsfall wenden Sie sich bitte an:
Brief: media-ruhr.de Matthias Göbel, Kronprinzenstraße 140, 44135 Dortmund
E-Mail:

6. Rückgabe
Das nachfolgende Rückgaberecht besteht nicht, wenn die von Ihnen bestellte Ware für Ihre eigene gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit verwendet werden soll. Ausgenommen vom Rückgaberecht ist extra angefertigte Ware (z. B. Schmuck oder Uhren mit Gravur)

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, Email), jedoch nicht vor Eingang der Ware (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV sowie unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. Die Rücksendung erfolgt auf unsere Kosten und Gefahr und wird von uns per Retoure veranlasst. Das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Brief:
media-ruhr.de Matthias Göbel, Kronprinzenstraße 140, 44135 Dortmund

E-Mail: info@happmoods.de

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandenen Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

7. Privatsphäre und Datenschutz
Wir verweisen auf den Bereich "Privatsphäre und Datenschutz" auf dieser Internetseite.

 


Zurück
 
powered by omc
 
 
Parse Time: 0.131s